Akupunktur

Die Akupunktur ist eine ganzheitliche Therapieform, die nicht nur lokal, sondern im ganzen Organismus wirkt.

Durch das Einstechen der Nadeln in genau definierte Punkte werden gestörte Funktionen im Körper reguliert und der Energiefluss wieder hergestellt.

Die Akupunktur kann nachweislich Schwangerschaftsbeschwerden lindern, den Geburtsverlauf begünstigen, sowie bei Rückbildungsstörungen und Stillkomplikationen helfen.

Die geburtsvorbereitende Akupunktur findet ab der vollendeten 36. SSW statt.

 

 

Kinesiotaping

Elastische Baumwolltapes werden gezielt auf Körperstellen aufgeklebt. Sie können über mehrere Tagen dort verweilen, da die komplette Bewegungsfreiheit erhalten bleibt.

Die Beschaffenheit und die Klebetechnik des Tapes wirken stimulierend auf die Muskulatur und das Lymphsystem und haben somit Einfluss auf die Gelenke und Nervenbahnen. Die Durchblutung und Stoffwechselaktivität wird gesteigert.

Anwendungsbereiche in der Schwangerschaft:

  • Rücken-/Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Ischiasbeschwerden
  • Symphysenlockerung
  • Rippenschmerzen
  • Wassereinlagerungen
  • Unterstützung des Bauchs bzw. der Bauchhaut

 

Anwendungsbereiche nach der Entbindung

  • Rückbildung der Bauchhaut
  • Rückbildung der Gebärmutter
  • Stabilisation der Bauchmuskulatur
  • Muskelverspannungen
  • Milchstau
  • Brustentzündung
  • Kontinenz-Probleme
  • Narbenbehandlung (nach Kaiserschnitt)

 

Massagen für Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

Die sanften und doch tiefen Massagehandgriffe und Ausstreichungen können in der Schwangerschaft Rückenschmerzen und Ischiasbeschwerden lindern, ohne dass die Frau oder das Kind gefährdet werden.

Bei der geburtsvorbereitenden Massage wird die Durchblutung im gesamten Beckenraum intensiv angeregt, Verspannungen können sanft gelöst und Blockaden beseitigt werden. Die Schwangere kann tief entspannen und loslassen – die beste Voraussetzung für eine natürliche Geburt.

Nach der Entbindung unterstützt die Massage die Rückbildung der durch die Schwangerschaft und Geburt veränderten Organe. Auch die Beckenbodenkräftigung und das Zusammenführen der Bauchmuskeln können im Rahmen der Massagehandgriffe effektiv unterstützt werden.